Sachsenring

Tradition, Kurven, Steigungen und Gefälle im schnellen Wechsel - das ist der Sachsenring! Hier gibt es noch Rennsportbegeisterung pur mit vielen legendären Geschichten. Wir trainieren auf der 3,67 km langen Strecke des deutschen Motorrad Grand Prix, wo sich auch die Herren Rossi, Marquez usw. ein Stelldichein geben.

Seit 1996 findet auf dem Sachsenring wieder hochkarätiger Motorsport, wie einst in seinem Gründungsjahr 1927 statt: Anfangs konnten die Fans je eine Motorrad- und eine Automobilveranstaltung verfolgen. Der Startschuss fiel 1996 mit der Austragung der Pro Superbike Meisterschaft und dem STW Cup. Die Zuschauermassen folgten dem Ruf des Sachsenringes abermals zu Tausenden und wurden mit der Austragung der Motorradweltmeisterschaft (seit 1997) und der DTM (bis 2002) belohnt. Endlich konnten die treuen Sachsenring-Fans wieder ihre internationalen Stars der Zwei- und Vierradszene bejubeln.

Der "Neue Sachsenring" besteht bis zum Jahr 2000 aus Teilstücken des alten Sachsenrings, Bereichen der Gewerbegebietsstraße am Sachsenring sowie der Strecke innerhalb des Verkehrssicherheitszentrums. Wegen des großen nationalen und internationalen Interesses wurde mit großer finanzieller Unterstützung des Landes Sachsen sowie des ADAC Sachsen e.V. die Strecke 2001 nochmals erweitert und nach den neuesten Sicherheitsstandards ausgebaut. Der Sachsenring bekam einen neuen Start- und Zielturm, eine permanente Boxenanlage, sowie eine überarbeitete Streckenführung, die den öffentlichen Verkehr nicht mehr tangierte.


Kontakt und Anfahrt

Verkehrssicherheitszentrumam Sachsenring GmbH & Co.KG
Am Sachsenring 2
D-09353 Oberlungwitz

Telefon: +49 (0) 3723 65 33 0
Telefax: +49 (0) 3723 65 33 55
E-Mail: info@sachsenring.de
Website: sachsenring.de

Anreise über BAB 4:

  • Ausfahrt Lichtenstein bzw. Hohenstein-Ernstthal nehmen und der Beschilderung Sachsenring entlang der B180 folgen
  • Nach dem Ortseingangsschild „Oberlungwitz” (Achtung: Geschwindigkeit einhalten, Radar!) an der nächsten Ampel links abbiegen (rechts VW-Autohaus)
  • Geradeaus bis „Reifen Walther”, dann rechts abbiegen
  • Nach ca. 300m links, großes grünes Tor (rechts ARAL Tankstelle)

Anreise über BAB 72:

  • Abfahrt Stollberg Nord nehmen und der Beschilderung Sachsenring folgen
  • Die B169 entlangfahren bis nach Oberlungwitz / Hermsdorf
  • In Hermsdorf an der Ampel rechts, Einfahrt ins Gewerbegebiet
  • Geradeaus bis „Reifen Walther”, dann der Hauptstraße entlang rechts abbiegen
  • Nach ca. 300m links, großes grünes Tor (rechts ARAL Tankstelle)

Weitere Anreisemöglichkeiten

www.sachsenring.de/sachsenring-inside/service-fuer-sachsenring-kunden/anreise/


Hotelübernachtung:

Wir buchen Ihnen Ihre Unterkunft zum Event im Landgasthaus 3* der motorsportaffinen Familie Beierleins. Familie Beierleins heißt Sie in ihrem Landgasthaus herzlich Willkommen. Es stehen moderne, im Landhausstil gestaltete Zimmer und ein ausgezeichnetes Restaurant zur Verfügung. Fam. Beierleins kocht ebenfalls für das Bistro des Sachsenrings. Die Auswahl ist groß und sehr ansprechend. Wir verzichten aus diesem Grunde auf das Angebot eines Mittagsmenüs. Bitte wählen Sie vor Ort aus dem großen Angebot ganz nach Ihren Wünschen. Die Entfernung zum Hotel beträgt 9 km und ca. 15 Fahrminuten.

Anschrift:

Landgasthaus Beierleins

Straße des Friedens 72
09337 Callenberg OT Reichenbach/Sa.

Telefon: +49 - (0) 37 23 - 4 35 65
Telefax: +49 - (0) 37 23 - 4 76 44
E-Mail: rezeption@beierleins.de
Homepage: www.beierleins.de


Daten und Fakten

Rundkurs Streckenlänge: 3670 m

Streckenbreite: 11 – 13 m

Kurven: 14 (4 rechts, 10 link)

Fahrtrichtung: Rechts, Uhrzeigersinn

Stellplätze: Vorhanden

Motorradboxen: 20 Boxen

Tankstelle: Das Tanken ist im Fahrerlager nicht möglich. Eine Tankstelle in direkter Nähe am Fahrsicherheitszentrum ist gut erreichbar.

Sanitäre Anlagen: Ja, Dusche und WC

Restaurant: Bistro durch Fa. Beierleins an der Rennstrecke

Camping- und Zeltmöglichkeit: Ja

Lautstärkebeschränkung: max. 92 db Fahrgeräusch.

(Vorgaben im Original durch das Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring GmbH & Co. KG)
Auf dem Sachsenring sind aus behördlich vorgeschriebenen Lärmschutzbestimmungennur Motorräder mit SERIENAUSPUFF des jeweiligen Herstellers zugelassen.
Sportauspuffanlagen mit ABE, Zubehöranlagen mit ABE und Sondermodelle, die mit Sportauspuffanlagen ausgerüstet sind, müssen auf den jeweiligen SERIENAUSPUFF dieser Modelle zurückgerüstet werden. (Serienauspuff bedeutet – die Abgasanlage vom Krümmer bis zum Endschalldämpferinklusive des Katalysators muss im Original montiert sein!)ALLE auf dem Sachsenring fahrenden Motorräder müssen mit SERIENMÄSSIGERAIRBOX UND LUFTFILTER ausgestattet sein. Da manche Motorräder selbst mit der Serienabgasanlage zu laut sind, ist es zwingend erforderlich, die Motorräder für den Rennstreckenbetrieb so umzurüsten, dass die geforderten Schallgrenzwerte am Sachsenring eingehalten werden. Für dieseMotorradmodelle stellt der Sachsenring kostenfrei Endschalldämpfer bzw. schallreduzierende Endstücke zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass die serienmäßige Abgasanlage vom Krümmer bis zum originalem Endschalldämpfer inklusive des Katalysators vorhanden sein muss! Im Folgenden finden Sie die Tabelle mit der jeweiligen Umrüstmöglichkeit für einzelne Modelle zum (Download).Teilnehmer, die aufgrund einer NICHT ZUGELASSENEN Auspuffanlage, wegen technischem Defekt oder einer ausgebrannten Auspuffanlage AUFFALLEN, werden mit der Schwarzen Flagge aufgefordert, die Strecke SOFORT zu verlassen und sich beim Veranstalter zu melden. Teilnehmer, die im Laufe einer Veranstaltung zum 2. Mal wegen Lärmüberschreitungauffallen, werden OHNE ANSPRUCH auf Rückerstattung der Kosten von derVeranstaltung ausgeschlossen. Der Sachsenring wird mit mehreren permanenten Lärm-Messanlagen von der Genehmigungsbehörde überwacht. Der Spitzenwert und die maximaleTagesdurchschnittslautstärke sind BEGRENZT und dürfen NICHT überschrittenwerden. Die passenden Rohrkrümmlinge und Endtöpfe stehen am Abend vor der Veranstaltung zur Verfügung und werden gemeinsam mit einem Techniker und dem Teilnehmer am Motorrad montiert. Bitte bringen Sie als Pfand Ihren Personalausweis oder 100,-€ mit. Bei Verlust oder defekter Rückgabe der Rohrkrümmlinge und Endtöpfe werden für einen Krümmling 100,-€ und für einen Endtopf 500,-€ erhoben.

Wir haben in den letzten Jahren gute Erfahrungen mit diesen Regelungen gemacht, bei Beachtung der Vorgaben war eine normale Durchführung der Veranstaltung immer möglich. Gerne stehen wir Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sprechen Sie uns bei Unklarheiten gerne an, individuelle Maßnahmen können wir gerne für Sie mit der Streckenleitung besprechen.

Download - Streckenplan Sachsenring

Zusatzinformationen

  • Streckenlänge : 3670 m
  • Kurven : 14 (4 rechts, 10 link)
  • Fahrtrichtung : Rechts (Uhrzeigersinn)
  • Lautstärkebeschränkung : 92 db
  • Standort :
  • Services : Stellplätze, Motorradboxen, sanitäre Anlagen, Restaurant, Zeltmöglichkeit

Impressionen Sachsenring